Bildleiste

ADS / ADHS

Schulkind

ADS steht für Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom. Kinder mit ADHS sind zusätzlich hyperaktiv.

Die Kinder können sich schlecht konzentrieren, sind oft unruhig und manchmal auch aggressiv. Früher hat man vom Zappelphilipp gesprochen. Man vermutet, dass eine Stoffwechselstörung die Ursache fpr AD(H)S ist.

Die kinder haben durch die mangelnde Konzentration oft erhebliche Probleme in der Schule. Auch im sozialen Leben kann es Schwierigkeiten geben.

Schulmedizinisch wird mit Stimulanzien medikamentös behandelt. Hinzu kommen psychotherapeutische Verfahren zum Einsatz.

AD(H)S in der Homöopathie

Homöopathisch wird der Patient (Kind oder Erwachsener) ganzheitlich behandelt. Es wird versucht, mit den homöopathischen Medikamenten den Hirnstoffwechsel auszugleichen und das Immunsystem zu stärken. Je stabiler der Hirnstoffwechsel funktioniert, desto besser klappt es dann auch mit der Konzentration.

Wenn möglich verzichte ich auf die Gabe von Stimulanzien. Parallel können psychotherapeutische Verfahren oder, wenn nötig, eine Ernährungsumstellung zum Einsatz kommen.