Bildleiste

Über mich

Als Patientin hat mich die Wirkung der Homöopathie sehr stark beeindruckt. Ich wollte wissen, wie es sein kann, dass äußerlich so kleine Medikamente, so starke Kraft im Körper entfalten können. Mich hat es fasziniert, dass die Homöopathie neben dem, dass z.B. Laborwerte wieder korrigiert werden, auch Wohlbefinden herstellen kann und das auch noch ohne Nebenwirkungen. Das war viel mehr als ich aus der Schulmedizin kannte.

Deshalb wollte ich unbedingt diese bewährte Methode, die vor 250 Jahren von Samuel Hahnemann als Naturgesetz (similia similibus curentur, Lt: Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt) entdeckt wurde, selber anwenden lernen. Auch viele berühmte Menschen sind von dieser Methode schon früher begeistert gewesen: Robert Bosch, Mahatma Gandhi, Yehudi Menuhin, Johann Wolfgang von Goethe und viele andere.

Die Schulmedizin hat uns in den letzen Jahren große Fortschritte gebracht. Es ist unbestritten, dass die Schulmedizin eine wichtige Grundlage für die Homöopathie darstellt. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, Medizin und parallel dazu Homöopathie zu studieren. Seit 1993 beschäftigte ich mich nun intensiv mit der Homöopathie und es beeindruckt mich immer wieder, welche neuen Möglichkeiten sie uns bietet, besonders da wo die Schulmedizin an ihre Grenzen kommt. Ich verwende Homöopathie wann immer möglich und Schulmedizin wenn nötig.

Auch für mich und meine Familie mit unseren Kindern verwende ich wann immer möglich die Homöopathie.

Ich besitze das Homöopathie-Diplom, das man erhält, wenn man eine erweiterte Ausbildung durchläuft und sich regelmäßig fortbildet. Ich bilde mich für Sie regelmäßig fort, um Sie bestmöglich zu versorgen.